Besichtigung des Kinderhotels „Cavallino Bianco“ in St. Ulrich (3TS2)

Besichtigung des Kinderhotels „Cavallino Bianco“ in St. Ulrich (3TS2)

Die Klasse 3TS2 fuhr am 22. Februar 2017 nach zwei lehrsamen Projekttagen nach St. Ulrich in Gröden. Während den Projekttagen bereiteten die Schüler in kleinen Gruppen zu den jeweiligen Gästen der verschiedenen Sprachen, Plakate und Power Points vor. Fünf Gruppen arbeiteten an der Herkunft der Gäste aus verschiedenen Ländern in den Sprachen Deutsch, Italienisch, Englisch, Französisch und Russisch. Eine Gruppe beschäftigte sich mit der Geschichte und der Tradition Grödens.

Das Ziel war, dass die Schüler Gröden und dessen Gästestruktur kennenlernen und auf den Lehrausflug vorbereitet werden sollten.

Am Mittwoch wurde die Klasse vom Hotelchef Herrn Riffeser im Hotel Cavallino Bianco in St. Ulrich erwartet. Herr Riffeser führte die Klasse durch das Hotel und zeigte ihr unter anderem das Kinderparadies und die Speisesäle. Herr Riffeser berichtete, dass rund 70% der Gäste des 4-Sterne-S-Hotels aus Italien stammen und rund 20% aus dem deutschsprachigen Raum. Außerdem informierte er, dass die Gästefamilien durchschnittlich 2 Kinder haben und dass der Betrieb für die Kinderbetreuung rund 25 Mitarbeiter beschäftigt. Eine Schülerin der Klasse 3TS2 war begeistert von der ganzen Liebe, die er ins Hotel steckt und mit welcher Leidenschaft er das Hotel führt.

Zu Mittag gingen die Schüler im Dorf Mittagessen. Am Nachmittag bekam die Klasse abschließend im Tourismusverein von St. Ulrich einen kurzen Vortrag über Gröden und dessen Tourismus- und die Gästestruktur. Müde und erschöpft fuhr die Klasse anschließend nach Waidbruck und mit dem Zug nach Meran zurück.

Alle Schüler haben neue Eindrücke und Erfahrungen sammeln können und waren beeindruckt von dem Hotel Cavallino Bianco.

Eine Schülerin meinte abschließend, dass es schade gewesen sei, dass sie keines der Zimmer besichtigen konnten, da das Hotel komplett ausgebucht war.

Carolin Kieser, 3TS2