„Upcycling“- Aus alt mach neu – Ein Projekt der 5TS2

„Upcycling“- Aus alt mach neu – Ein Projekt der 5TS2

Die FOS, die „Caritas Integra“ der Passerstadt und das Institut „De Pace Fidei“ Brixen  arbeiteten im Rahmen eines neu initiierten Projekts von Februar bis März zusammen.

Schüler/innen der Klasse 5TS2 der „FOS Meran“ und eine Gruppe von jüngeren und älteren Erwachsenen mit Beeinträchtigung der „Caritas Integra“ begannen das sogenannte „Upcycling“-Projekt auf Grundlage ihrer Überlegungen und Erfahrungen zu Umweltschutz, Mülltrennung und Sensibilisierung für ein oft ausuferndes Konsumverhalten. Ein bereits vorrangegangener Vorbereitungsunterricht zur päpstlichen „Umwelt-Enzyklika“ Laudato si‘ bot den Schüler/innen anhand der vom Insitut „De Pace Fidei“ zur Verfügung gestellten Materialien zusätzlich hilfreiches Vorwissen.

Eingangs begannen gemischte Arbeitsgruppen sich konkrete Projektideen zur Wiederverwertung von selbst gesammelten und mitgebrachten Abfallgegenständen auszudenken und genauer zu planen.
Ziel war es, kreative Produkte und Gebrauchsgegenstände herzustellen, welche dann anschließend im Rahmen einer kleinen Ausstellung präsentiert wurden. In insgesamt vier Treffen wurde gemeinsam mit Spaß gewerkelt, beispielsweise an alten Koffern, Stühlen, Autofelgen, Glühbirnen, Dosen, Flaschen und Verpackungen. Entstanden sind am Ende daraus unter anderem ein praktisches Kofferwandregal und ein bunt bepflanzter Blumenstuhl, die zum Siegerprodukt gekürt wurden.

Nach jeder „Bastelstunde“ folgte noch ein gemütliches Beieinandersein der Klasse 1TS3 und der Caritas-Gruppe mit verschiedensten Brett- und Gemeinschaftsspielen, womit neuerlich Offenheit im Umgang mit Menschen mit Beeinträchtigung und vielfältige soziale Teilkompetenzen gezielt gefördert werden konnten.