Biowoche

Biowoche

Seit Mai 2002 bieten wir für die dritten Klassen der biologischen Fachrichtung eine sog. Biowoche im Nationalpark Donau-Auen in Österreich an. Bildungsziel der Lehrfahrt ist eine tiefergehende Auseinandersetzung mit den vielfältigen Themen des Nationalparks.
Der Nationalpark Donau-Auen schützt eine der letzten großen unverbauten Flusslandschaften Europas.

Das Nebeneinander verschiedener Lebensräume wie Fluß-Neben und Altarm, Auwald, Wiese und Heißlände machen das Gebiet zu einem der artenreichsten und faszinierendsten Flusslandschaften Europas. Die Fülle an Eindrücken und Möglichkeiten die kleinen und großen Wunder der Natur zu entdecken machen jeden Tag zu einem Erlebnistag.

Auf dem Programm stehen Erlebniswanderungen, eine Kanufahrt auf einem Altarm der Donau, die Untersuchung von Augewässern mit Kescher und Mikroskop, ornithologische Exkursionen, eine nächtliche Exkursion und die Vermittlung anderer feldbiologischer Methoden. Die Ergebnisse der Exkursionen, Beobachtungen und Entdeckungen werden von den SchülerInnen in einer Arbeitsmappe festgehalten. Seit 2005 stehen SchülerInnen auch Fahrräder zur Verfügung. Geplant sind außerdem Ausflüge in die Nationalpark-Region, ein Gebiet mit großer kultureller Tradition. Da die Schüler in Zelten übernachten findet die Biowoche meist in der ersten Maiwoche statt.

Fotos der Biowoche 2015 und 2016 auf unserer FOTO/VIDEO Seite.